Robertsfors und die Musik

Die Musik blickt in Robertsfors auf eine langjährige Tradition zurück. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Bläsermusikchor von Robertsfors gegründet. 1958 wurde eine wichtige Entscheidung getroffen. Eine Lehrerstelle für die Musikausbildung wurde geschaffen und die erste Musikschule der Provinz Västerbotten wurde gegründet. Die seit mehr als 50 Jahren tätige Musikschule von Robertsfors ist folglich eine der ältesten Musikschulen von ganz Schweden. Im Verlauf der Jahre haben hier viele erfolgreiche Musiker wie Sahara Hotnights, Frida Hyvönen, Jimmy Källqvist, Fredrik Wännman und viele mehr ihre Ausbildung erhalten.

In den Jahren 2013 und 2014 feiert die Gemeinde Robertsfors das 55-jährige Bestehen der Musikschule. Diese Musikschule hat dazu beigetragen, dass zahlreiche Schüler ihren Lebensunterhalt auf die eine oder andere Weise in der Musikbranche verdienen, weil sie Studios betreiben oder als Tontechniker etc. arbeiten. Mittlerweile hat die Musikschule fünf Lehrer und rund 60 % der Schüler in den Klassen 4 bis 9 besuchen auch die Musikschule. Eine der anlässlich des Jubiläums stattfindenden Veranstaltungen ist das Konzert am 12. April, bei dem einige unserer großen international bekannten Künstler nach Hause kommen und zusammen mit unseren unglaublich begabten Musikern vor Ort in Robertsfors und dem Rest der Region auftreten. Dieses Konzert findet in der Halle Jenningshallen bei kostenlosem Eintritt statt. Man sollte jedoch frühzeitig kommen, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. An dem Konzert nehmen u. a. Frida Hyvönen, Josephine Forsman (Sahara Hotnights), Jimmie Källqvist (Idolorkestern), Fredrik Wännman (Grand Prix) und viele andere teil. Lassen Sie sich dieses phantastische Konzert nicht entgehen, bei dem Robertsfors seine Musikschule und zahlreiche ehemalige Schüler vorstellt, die mittlerweile große Stars geworden sind. Wir hoffen auf einen zauberhaften Abend!

 

Musik in Verbindung mit der Schauspielerei hat ebenfalls eine langjährige Tradition in Robertsfors. Seit mehr als 40 Jahren ist die Musikgesellschaft von Robertsfors aktiv. Auf der Grundlage umfangreicher ideeller Arbeiten wurden über 20 Musical-Arrangements erstellt. Dadurch wurde Robertsfors über die Gemeindegrenzen hinaus zu einem Begriff in der Kulturgemeinde. Ganz aktuell läuft das Musical „Anything Goes“. Robertsfors Teater & Musik, die Lokalabteilung des schwedischen Staatstheaters, bietet den Einwohnern der Gemeinde die Möglichkeit, ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichen Vorstellungen zu genießen. Der Kunstverein von Robertsfors veranstaltet eine Reihe von hochwertigen Ausstellungen in der Galerie „Blickpunkten“.

 

All diese Aktivposten haben zum Ansehen von Robertsfors als lebendige Kulturgemeinde beigetragen. Viele Menschen haben sich ehrenamtlich engagiert und immer mehr Leute im örtlichen Wirtschaftsleben betrachten die Kultur als Entwicklungsfaktor, der zum gemeinsamen Wachstum beiträgt.

 

Die im weitesten Sinne kreativen Tätigkeiten gelten mittlerweile auch als interessant für die Entwicklung der Gemeinde. Aus diesem Grund hat sich eine solide Basis gebildet, auf der die Vision entstanden ist, die aus kultureller und kreativer Perspektive „beste Gemeinde Schwedens“ zu werden. So könnte sich die Kulturbrise zu einem kräftigen Kulturorkan entwickeln. Im Rahmen des Projektes „Robertsfors und Musik sind eine Einheit“ wollen wir alte Traditionen wieder beleben und die Voraussetzungen für neue und auf die Zukunft ausgerichtete Tätigkeiten schaffen.